Run an den Speck

Navigation

Navigation

Kategorien

Suche


03.05.2011-Lauf

Auch die 3. Nacht in Folge, in der ich schlecht (= sehr wenig) geschlafen habe - und trotzdem bin ich nicht wirklich ausgelaugt ... seltsam. Ich weiß nicht, wo die Energie her kommt; gut zu tun hab ich im Büro auch, wir sind grade im Abi-Stress.

Auf den heutigen Lauf hab ich mich sehr gefreut, auch wenn meine Blase am linken Fuß richtig fies und groß aufgegangen ist, so dass ich trotz Compeed jeden Schritt schmerzhaft gespürt hab. Fuß also präpariert mit Bepanthen zwischen Compeed und oben drauf noch ein Wattepad, dann den Schuh extrem lose geschnürt, dass kaum Kontakt bestand. Wow, ich war überrascht, mit wie lockeren Schuhen man doch tatsächlich noch laufen kann. Und die Blase? Nichts gemerkt. Plan aufgegangen.

Tim hat mich wieder chauffiert, so dass ich zurück laufen konnte. Die erste Runde mit der Laufgruppe war wieder sehr schön. Diese neue Gegend, in der wir nun unterwegs sind, ist irgendwie jedesmal wie Urlaub. Oder liegt es einfach nur an der Jahreszeit und dem Sonnenschein? Oder meiner unerschütterlichen Energie? Egal, es macht einfach nur Laune.

Heute war der kleine Malik mit seinem Rädchen unser Pacemaker. Am Anfang dachte ich, als er nach 500 Metern fragte, ob wir auch eine Pause unterwegs machen, er würde gnadenlos abschmieren, aber er hat tapfer und ohne Murren unsere 6 km (!! ja, 6 km, wir sind jetzt Fortgeschrittene ) Runde durchgehalten. Am Ende ist es sogar richtig warm und anstrengend auch für mich geworden. Schön! Nach einem kurzen Plausch, Dehnen, Verabschieden gings dann für mich mit Musik weiter. Bisschen zu spät die Uhr eingeschaltet, so dass ich wohl ziemlich genau auf 11 km gekommen bin. Bei einem Bergabstück taten mir beide Knie ziemlich weh und ich merkte wohl die 21 km von Sonntag. Aber als es wieder flach wurde und ich, oh Wunder, einen langsam laufenden jungen Mann überholt habe, bekam ich nochmal richtig Aufwind. Es lag sicher an meiner Musik. Wenn "Sex on fire" und "Mr. Brightside" kommen, laufen die Beine einfach besser und schneller, wohl eine Art Pawlowscher Reflex.

Zur Belohnung wollte ich mir eigentlich einen Döner Dürüm beim Lieblingstürken holen, aber jetzt, wo ich einmal zu Hause bin, hab ich keine Lust mehr und spar mir die Kalorien lieber. Vielleicht klappts ja heute mal wieder mit Schlafen, ich geh auf jeden Fall früh ins Bett und versuch mich mit Lesen einzulullen...

21:21:36 am 03.05.2011 von maha2712 - Tagebuch - 553 Kommentare
< Mai 2011 >
MonDieMitDonFreSamSon
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031