Hallo und herzlich Willkommen auf meiner Internetseite!

Seit einigen Jahren pflegen mein Mann und ich bereits eine private Homepage, eigentlich mehr oder weniger just for fun und sie dient uns als Fotoalbum für Freunde und Verwandte.

Da ich gerne schreibe, habe ich einen Blog eröffnet, der “Run an den Speck” heisst.

Mein Thema hierin soll das Laufen, Dirks und mein gemeinsames Hobby, kombiniert mit meinem Kampf gegen die überflüssigen Kilos sein. Hier möchte ich regelmässig über den Status Quo meines Erfolges oder leider auch Misserfolges berichten und ich würde mich sehr über ein Feedback freuen, einen Kommentar, gerne auch einen Tipp oder ein “Geteiltes Leid ist halbes Leid”, für alle, die den gleichen Weg einschlagen möchten und dem Speck wortwörtlich davon laufen wollen.

Hier lang gehts zum: Blog

Das Bild zeigt meine Startnummer beim Women’s Run in Köln 2009. Der Womens Run war der Startschuss für meine Lauferei.

400_IMG_8364_BW

Eine weitere, seit einiger Zeit wieder entdeckte Leidenschaft von mir ist das Reiten. Seit Dezember 2013 habe ich eine neue Reitbe- teiligung in einem schönen, kleinen Stall mit lieben Menschen, ganze fünf Minuten von uns zu Hause entfernt. Diabolo, der Name ist Programm, zumindest beim Satteln und Aufsteigen :-(, ist ansonsten lammfromm und ein verschmuster, lieber Schatz, der sich selbst von zwei vor ihm stehenden, kläffenden Hunden nicht aus der Ruhe bringen lässt!

MHSTART_400_034
Diabolo_klein

Zu meiner Person:
Numerologisch bin ich eine 9, geboren wurde ich am 27.12.1967 (dem garantiert schlechtesten Tag des Jahres für einen Geburtstag), also bin ich ein Steinbock mit Assz. Jungfrau und chinesisch eine Ziege sowie ein keltischer Apfelbaum.
Verheiratet bin ich seit Oktober 2003 mit Dirk, einem eineiigen Zwilling-Zwilling, bin auch die Mutter von Tim (geb. 1993 ebenfalls als Steinbock) und von 7.15 Uhr bis 15 Uhr verdiene ich montags bis freitags mein Geld als gute Seele und Auskunftei in einem Gymnasium in der mehr oder weniger schönen Kupferstadt Stolberg.
Meine Freizeit verbringe ich am liebsten mit Laufen, Reiten, Reisen, Lesen, Schreiben und ich interessiere mich sehr für “esoterische” Spiritualität (also ohne den Dekokram wie Edelsteine, Klangschalen und Düfte ;-)). Ich glaube an Wiedergeburt und die Macht unseres Unterbewusstseins, dass nichts ohne Grund geschieht und unser Denken unser Leben bestimmt. Ich habe eine optimistische Grundeinstellung, neige jedoch zu depressiven Verstimmungen, wenn ich unterfordert bin und zu viel Zeit habe, mir über alles mögliche den Kopf zu zerbrechen. Mein Lieblingsmotto heißt daher: Es gibts nichts Gutes, außer man tut es :-)). Deshalb werde ich auch in diesem Jahr einen Hospizhelferkurs absolvieren.